Aktuelles


Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!


Zwei weitere Bürger aus unserem Ortsteil,

Manfred und Brunhilde Koch (Bildmitte),

wurden wegen ihrer Verdienste um das Gemeinwohl mit der silbernen Ehrennadel der Gemeinde Eberhardzell ausgezeichnet.

Verleihung Ehrennadel 2019


Maibaum 2019
*****
22515
Besucherzaehler

Jahrgangstreffen der Jahrgänge 1946, 1947 und 1948

am 01. April 2017

über 1.000 Jahre Menschen Geschichten!

Gruppenbild

ohne und mit

unserem langjährigen Lehrmeister

Neben unserem Lehrer Harald, der es sich zu unserer aller Freude nicht nehmen ließ dabei zu sein, sind hier (re) zu sehen

Marianne, Hans B., Bernd, Gerda, Ursel, Anton, Karl, Moritz, Magda, Hans S., Rosa, Paul und Gertrud

Dass alle mit der Sonne um die Wette strahlen ist ein Verdienst der

äusserst sympatischen Frau 'unseres Lehrers' welche hinter der Kamera steht.

Und 10 Jahre früher weiter unten!


14. 08. 2013
Kaffeerunde
unter den Reben

 


am 25.08.2007 war's Fest im Rössle!


Was so in der "Schwäbischen" steht!

und im örtlichen Kalender!


Der erste Füramooser kann seinen . Geburtstag feiern.

100 in ÄhrenAnfang August 2014 konnte Eugen Schöllhorn in bester geistiger und körperlicher Fitness seinen
100. Geburtstag feiern.
In gebührendem Rahmen bewirtete er im Rössle - Garten, bei, dem Ereignis gebührend schönem Wetter, eine große Gesellschaft von Familie, Verwandten, Freunden und Bekannten.
Wie fit er ist stellte er mit einem Tänzchen zum Ausklang des Festes unter Beweis, so dass es durchaus im Bereich des Möglichen ist, dass er sein Versprechen: "Bei meinem Hundertsten dabei zu sein", einlösen kann.
Möge es ihm vergönnt sein bis dahin, auch wenn es noch einige Jährchen sind, weiterhin so fit zu sein.


Aus dem Gemeindeblatt Nr. 32 vom 07. August 2014

15 Jahre für Füramoos: Ortsvorsteher Bernhard Kramer verabschiedet
Mit einem Empfang im Rössle-Saal am vergangenen Sonntag hat die Gemeinde, die Ortschaft, die Füramooser Vereine mit Feuerwehr, der Kindergarten und viele Füramooser und Eberhardzeller Bürger Ortsvorsteher Bernhard Kramer gedankt und in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Maier verwies anhand der verwirklichten Projekte (Leichenhalle, Baugebiet Weiheräcker III, Parkplatz Festhalle, Anschaffung Feuerwehrfahrzeug, Urnenfeld Friedhof, Wasserleitung Simmers-Hohbäumle, Erweiterung Probelokal Musikverein u.a.) auf die Leistung von Herrn Kramer, die allerdings damit nicht umfassend beschrieben sei. Er sei erster Ansprechpartner für Kindergarten, Hallengemeinschaft, Feuerwehr, Vereine und Ehrenamtliche gewesen und habe sich insbesondere um die Instandhaltung und Reparaturen der Einrichtungen wie auch um das Ortsbild gekümmert. Er sei ein schaffiger, sozial engagierter Mensch gewesen, der mit Beharrlichkeit und großem Einsatz für seine Ortschaft gewirkt habe und mit Stolz und Zufriedenheit auf das Geleistete zurückblicken könne.
Stv. Ortsvorsteher Johann Bimminger betonte vor allem die gute Atmosphäre, die im Ortschaftsrat und mit ihm geherrscht habe und die deshalb zu gutenBeratungen und Einvernehmen im Rat und Ort geführt habe. Man habe ihn jederzeit ansprechen können, er habe sich um die Anliegen im Ort gekümmert und sich dafür bei der Gemeinde eingesetzt. Bürgermeister Maier, stv.Ortsvorsteher Bimminger und Brunhilde Koch überreichten Bernhard Kramer als Dank der Gemeinde und der Ortschaft eine von Herrn Alfons Neumann geschnitzte Figur des Hl. Bernhard sowie einen Geschenkkorb und Blumen für Fanny Kramer, die ihm ein großer Rückhalt und Stütze war und sich selbst in der Gemeinde engagierte. Vorstand Walter Rude dankte im Namen der Füramooser Vereine für die große Unterstützung. Herr Kramer sei ein verlässlicher und engagierter Unterstützer der Vereine gewesen, immer bei den Veranstaltungen präsent und habe deshalb ein großes Ansehen genossen. Als Geschenk der Füramooser Vereine überreichte er ein Ballonfahrt-Gutschein. Für den Kindergarten Füramoos bedankte sich Frau Kindergartenleiterin Reichelt für das sich Kümmern, für die regelmäßigen Besuche und das Mitarbeiten insbesondere bei der Gestaltung der Außenanlagen. Die Kinder dankten es ihm mit einem Bild und einem gesungenen „Kuß“.
Zum Schluss gab es noch das vom Musikverein Füramoos intonierte „Füramooser Lied“ mit einer geänderten Strophe, die Ortsvorsteher Kramer als Mann mit „ruhiger Hand“ lobte und ihn nun als „flotten Rentner“ durchs Dörfle gehen sieht.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein ganz dickes Dankeschön
Ihnen allen, die Sie mir bei der Verabschiedungsfeier am vergangenen Sonntag einen unvergesslichen Tag bereitet haben. Ganz herzlichen Dank Herrn Pfarrer Wiest für seine Worte im Gottesdienst, Herrn Bürgermeister Hans-Georg Maier und dem Gemeinderat für die ehrende Laudatio und das wertvolle Geschenk - die schöne Holzfigur meines Namenspatrons - sowie dem Musikverein Füramoos mit dem Dirigenten Helmut Stark für den feierlichen musikalischen Rahmen. Ebenso herzlichen Dank an den Ortschaftsrat und meinen Stellvertreter Hans Bimminger für die ehrenvolle Würdigung– aber auch für das freundschaftliche Miteinander während meiner gesamten Amtszeit. Riesig gefreut haben mich auch die Beiträge der Kindergartenkinder sowie das „Füramooser Lied“, zu dem Dirigent Helmut Stark extra noch die Noten für die Musikkapelle geschrieben und Organisatorin Bruni Koch noch einen persönlichen Vers hinzugedichtet hat. Vielen Dank auch den Füramooser Vereinen: Musikverein, Kolpingfamilie, Kath. Kirchenchor, Kath. Frauenbund, Freiw. Feuerwehr, DRK-Bereitschaft, Sozialverband VdK und dem Theaterverein sowie der Kirchengemeinde St. Michael für das schöne Geschenk, das mir Füramoos aus luftiger Höhe zeigen und mir eine bleibende Erinnerung sein wird. Eine besondere Ehre für mich war auch die Teilnahme des Ehrenbürgers und Bürgermeisters a.D. Wolfgang Mast mit Gattin. Ihm bin ich sehr dankbar, dass er mir immer kollegialer Berater und Ansprechpartner und mit seinen Amtsleitern immer große Stütze bei der Bewältigung meiner Aufgaben war.
Total überwältigend und ergreifend für mich war die große Zahl der Mitbürger, Freunde und Weggefährten, die gekommen waren oder mir geschrieben haben. Meine Tränen waren Tränen der Freude und des Dankes.
Ein herzliches Vergelt’s Gott euch allen auch im Namen meiner Frau.
Ihr dankbarer Ortsvorsteher a.D.
Bernhard Kramer


Klassentreffen der "jahrgangstarken" Jahrgänge 1945, 1946 und 1947 !

am 20. Oktober 2007 im "Rössle" zu Füramoos

zu dem vom Samstag 24. März 2012 liegen mir weder Bilder noch Infos vor. Schade!

Schulmeister: Harald Leber

Die Schüler:

Marianne Anna Heinz Bernd
Liselotte Gerda Hans B. Robert
Rosel Magda Hans Schlegel nicht der Astronaut! Paul
Ursel Trudel Karl

Schorsch +

Blanka Roswitha  Moritz Franz Fu
Martha   Anton Franz Fi
 
waren da
fehlten
 
       

Trudel und Harald TrudelHaraldTrudel Bernd + Harald BerndLehrer HaraldBerndHarald Besichtigung

Wer Zucht liebt, der wird klug;

aber wer Zurechtweisung hasst, der bleibt dumm.

HansFranzLiselotteBlankaRoselMagdaKarlHeinzAnnaGerdaUrselTrudelLiselotte MagdaBlankaRoselLiselotteKarl Flasche :-)RotweinglasRosaFlasche :-)LiselotteMarianneGerda

 


Ignaz Sproll erhält Ehrenbrief des Bischofs
FÜRAMOOS (hb) Ignaz Sproll hat für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft beim katholischen Kirchenchor Füramoos den Ehrenbrief von Bischof Gebhard Fürst erhalten. Bei der Feier der Sängerschar mit Ehrungen wurde im Gebhard-Müller- Haus in Füramoos auch fleißig gefeiert und gesungen.
Zur alljährlichen Weihnachtsfeier versammelte sich der katholische Kirchenchor Füramoos im festlich geschmückten Gebhard-Müller-Haus. Das gemeinsam gesungene Lied " Oh du fröhliche" brachte weihnachtliche Stimmung in den Saal. Danach begrüßte die Vorsitzende Roswitha Ege die Sänger und Kirchengemeinderäte und wünschte, dass man den Abend in Harmonie und Dankbarkeit verbringe.
Nach einem Festessen folgte der zweite Teil der Feier: 40 Jahre besteht der gemischte Chor. Er wurde 1967 anlässlich des Kreismusikfestes von Chorleiter Peter Straub und dem damaligen Vorsitzenden Bernhard Schöllhorn gegründet. Die Vorsitzende Roswitha Ege brachte einige markante Auftritte und Aktivitäten davon in Erinnerung. Zum Gedenken an die inzwischen verstorbenen Mitglieder erhoben sich alle Anwesenden von den Plätzen.
Nach dem Lied "Es ist ein Ros entsprungen" nahm der 2. Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Manfred Koch, die Ehrungen vor. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurde Anton Musch, für 15 Jahre Reinhold Bühler und für 20 Jahre Fanny Kramer geehrt. Die Ehrenurkunde des Cäcilienverbandes für stolze 40 Jahre erhielten die Sängerinnen Irmgard Daiber, Regina Maucher und Emma Schöllhorn. Den Ehrenbrief des Bischofs für 55- jährige Mitgliedschaft durfte August Schweizer in Empfang nehmen. Zum Schluss wurde das älteste Mitglied Ignaz Sproll für 60 jährige Treue mit besonders lobenden Worten geehrt und ihm der Ehrenbrief des Bischofs überreicht.
In einem Laudatio würdigte Manfred Koch die Verdienste aller Geehrten, und brachte den Wunsch zum Ausdruck, auch weiterhin zur Ehre Gottes und zur Freude der Mitmenschen dem Füramooser Chor die Treue zu halten. Seinen Worten schloss sich Roswitha Ege an und überreichte Geschenke als sichtbares Zeichen des Dankes an Personen, welche sich das Jahr über besonders engagierten. Mit einigen Liedern ging die Feier zum gemütlichen Teil über.